Koh Chang

Thailand

Ko Chang, auch die „Elefanten-Insel“ genannt, liegt im Südwesten Thailand, unweit der kambodschanischen Grenze. Nach Phuket ist Ko Chang die zweitgrößte Insel Thailands. Sie ist die größte Insel des Koh Chang Marine Nationalparks, der mit seinen über 50 Inseln zu den letzten Naturparadiesen dieser Erde gehört.

Ein großer Teil der Insel besteht aus ursprünglichem Regenwald, aber man findet auch idyllische Buchten, Höhlen, Wasserfälle sowie vorgelagerte Korallenriffe und vor allem hervorragende Tauchgründe.

Ko Chang und der Marine Nationalpark bieten für jedermann eine breite Auswahl an Aktivitäten: man kann die Insel z.B. mit Mountain-Bikes, Motorrädern oder Jeeps erkunden, Vogelbeobachtungen oder Elefanten-Trekking machen, es gibt auch viele Wanderpfade durch den Dschungel. Natürlich wird auch Wassersport wie z.B. Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Fischen, Kanu fahren oder Segeln angeboten. An den Stränden vermieten lokale Anbieter Ihre Boote für Tagesausflüge zu den vorgelagerten Inseln.

Trotz der relativen Nähe zu Bangkok und der guten Infrastruktur ist die Insel bis jetzt noch weitgehend unerschlossen.

Mit der Eröffnung des Flughafen Trat wird die Anreise wesentlich verkürzt, die Insel ist nunmehr von Bangkok aus in weniger als 2 Stunden erreichbar (Flug und Fähre).

Wer über Land anreist, ist auf gut ausgebauten Highways etwa 5,5 Stunden (inklusive Fähre) unterwegs.

Hat Sai Khao (White Beach)

Der schöne weiße Sandstrand liegt an der Westküste der Insel und hat die beste Infrastruktur der Insel. Hier finden Sie viele Restaurants, Bars, Kneipen und Geschäfte.

Zum Sonnenuntergang finden hier regelmäßig Volleyball- oder Fußball-Spiele statt, viele lokale Restaurant stellen abends ihre Tische an den Strand und bieten frisches Seafood.

Hat Klong Prao & Laem Chaiyachet

Der lange Klong Prao Strand ist ruhiger als Sai Khao, bietet aber genügend Gastronomie. Am nördlichen Ende liegt das Chaiyachet Kap, beliebt bei Anglern und ein idealer Ort um den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang zu beobachten.

Am späten Nachmittag kann man die Dorfbewohner dabei beobachten, wie sie am Strand nach winzigen Shrimps – der Hauptzutat für die beliebte Shrimppaste – suchen.

Hat Kai Bae

Der ruhige Strand ist das Tauch-Zentrum von Ko Chang. Hier kann man die Sicht auf einige vorgelagerten Inseln genießen. Die nahe gelegene Koh Man Nai kann man einfach mit dem Kanu, bei Ebbe sogar zu Fuß erreichen.

Bang Bao Beach

Der Bang Bao Strand ist bekannt für sein klares Wasser und wegen der kleinen Felsen Korallenriffe ein ausgezeichnetes Schnorchel- und Angelrevier. Die Anfahrt zum Strand ist aufgrund der Straßenverhältnisse allerdings eine Herausforderung.

Ko Yuak, Ko Man Nai, Ko Man Nok, Ko Plee, Ko Suwan

Diese Inselgruppe liegt an der Westküste von Ko Chang und ist bekannt für seine hervorragenden Schnorchelreviere.

Land: Thailand

Kontinent: Südostasien

Hotels