Koh Tao

Thailand

Koh Tao, die „Schildkröteninsel„ ist ein kleines Paradies von 21 qkm Fläche im Thailändischen Golf, nördlich von Koh Samui. Koh Tao kann man mit der Fähre ab Koh Samui in ca. 2 Stunden oder mit dem Schnellboot von Chumphon, Festland erreichen. Ein Wassertaxi bringt Sie dann auf das Inselparadies. Herrliche Unterwasserwelt, glasklares Wasser – bei Tauchern sehr beliebt. Anfänger finden hier diverse Tauchschulen.
Hier warten auf Sie palmenumsäumte Strände im Westen und romantische, von Felsen eingerahmte Buchten im Süden. Ein kleiner Gipfel im Hinterland lädt zu Wanderungen ein. Die beiden Orte Mae Hat und Sairee bieten Restaurants, Pubs, kleine Geschäfte, Internet-Cafes, Wechselstuben und Tauchschulen. An den anderen Stränden der Insel wohnt man sehr ruhig, gemächlich und entspannt – und kann sein eigenes Robinson-Paradies finden.

Das Tauchparadies Koh Tao ist bekannt für guten Tauch- und Schnorchelreviere. Die küstennahen Tauchspots ohne gefährliche Strömungen machen Ko Tao gerade zu ideal für Anfänger. Ohne Mühe trifft man auf grosse Zackenbarsche, Stachelrochen, Barracudas und Leopardenhaie, Drückerfische, und Schwertfische. Wer Glück hat, begegnet im April sogar einem Walhai.
Außer in der Monsunzeit von Mitte September bis Anfang Januar hat Koh Tao außergewöhnliche Sichtweiten von bis zu 35 m. Die herrliche Unterwasserwelt und das glasklare Wasser ist bei Tauchern sehr beliebt. Anfänger finden hier diverse Tauchschulen.

Land: Thailand

Kontinent: Südostasien

Hotels