Mrauk U

Myanmar

An der Westküste Myanmars liegt die Provinz

Rakhine, mit der Hauptstadt Sittwe. Bevor die
Burmesen und Engländer das Land eroberten und die Hauptstadt nach Sittwe verlegt wurde, war Mrauk-U das Zentrum der Rakhine-Provinz. Im Laufe der Jahrhunderte entstand bei Mrauk U eine ähnliche Pagodenlandschaft wie in Bagan, die durch die Lage zwischen den Seen, Bäumen
und Hügeln noch reizvoller ist als die flachen

Pagodenfelder von Bagan.

Es ist noch nicht lange her, da bestaunten die Menschen von Rakhine die wenigen Ausländer wie
seltsame Wesen. Der faszinierende Arakan, heute Rakhine, ist Ziel von Reise-Kennern, die auf
dem Kaladan in das abgelegene Sittwe und Mrauk U reisen. Dort lag das Zentrum eines glorreichen Königreiches. Viele mächtige Steintempel, die 2000 Jahre alten Ausgrabungen in Vesali, Exkursionen zu den abgelegenen Dörfern der Chin und Thet machen den Aufenthalt in Rakhine zu einem besonderen Erlebnis.

Die Anreise erfolgt mit dem Schiff aus Sittwe. Die 70 Kilometer lange Fahrt dauert bis zu 7 Stunden. Die Tour ist eine beschauliche und reizvolle Fahrt. Anfangs geht es den großen Kaladan-Fluss hinauf. Später geht es auf einem Nebenfluss weiter.

Shitthaung Pagode

Diese gut erhaltene Pagode liegt ca. einen Kilometer nördlich des Königspalastes und wird auch heute noch von der einheimischen Bevölkerung genutzt. Wer im Narawat Hotel oder Mrauk U Hotel absteigt, hat sie fast vor der Haustür (ca. 150m westlich und dann 150m nördlich). Shittaung heißt auf deutsch „80.00 Buddhas“ und ist deshalb unter diesem Namen bekannt. So sind hier 84.000 Darstellungen Buddhas integriert. Der eigentliche Name der Pagode lautet Ran Aung Zeya, was übersetzt „Sieg über die Feinde“ bedeutet. Vor der Errichtung wurde ein Angriff der Portugiesen in einer Seeschlacht abgewehrt. Erbaut wurde die Pagode im Jahre 1535 von König Mong Ba Gree (Minbun), welcher von 1513 bis 1553 regierte. Die Errichtung nur ein Jahr gedauert. Sie begann eines Samstag morgens im November mit 1.000 Arbeitern. In der Andachtshalle stehen viele Buddhafiguren. Es gibt auch noch ein paar verwinkelte Gänge mit reichlich Steinmetz-Arbeiten im Inneren der Pagode. So kann man 550 Jakata-Reliefs (Jakata: Geburtsgeschichten Buddhas) sehen.

Andaw Tempel

Der Andaw Tempel steht nur ein paar Meter nördlich der Shittaung Pagode. Errichtet wurde der Tempel im Jahre 1521 von König Min Hla Raza. Man sagt, im Tempel wird eine Zahnreliquie von Buddha aufgewahrt, die von König Minbin aus Sri Lanka mitgebracht wurde. Das Hauptgebäude ist achteckig. 16 kleinere runde Ziegelpagoden säumen den Tempel. Im östlichen Teil findet man eine Andachtshalle.

Ra Ta Na Bon Tempel

Wenn Sie das Zentralgebäude des Andaw Tempel verlassen und sich nach links wenden, erreichen Sie nach ca. 20 m den Ra Ta Na Bon Tempel. Dieser 60 m hohe Tempel wurde im Jahr 1612 von König Minkhamaung errichtet.

Duk Khan Thein Tempel

Der Tempel steht ca. 150m westlich des Ra Ta Na Bon Tempels. Vom ´Nawarat Hotel´ bzw. dem ´Mrauk U´ Hotel kommend läßt man die Shittaung Pagode rechts liegen. Nach ca. 50m befindet sich der Tempel auf der linken Seite. Errichtet wurde der Tempel vom König Minphalaung im Jahre 1571. Auch für diesen Tempel wurde Sandstein verwendet. Der Eingang befindet sich auf der östlichen Seite. Bekannt ist der Tempel für seine Steinskulpturen. Die Es gibt eine Menge Darstellungen vom Leben am Hofe des Königs. Darüber hinaus gibt es ca. 140 Buddha-Statuen in den Wänden.

La Myet Nha Pagode

Die Pagode befindet sich 40-50m nordwestlich des Duk Khan Thein Tempels und stammt aus dem Jahre 1430 und wurde vom ersten König der Mrauk U-Dynastie errichtet. Die Pagode ist quadratisch mit achteckigen Räumen.

Mya Tan Zaung Pagode

Von dem König Minsawmon errichtete Zwillingspagoden auf einem Hügel nordwestlich des Duk Khan Thein Tempel. Sie stammen aus dem Jahre 1430.

Mok Seik Taw Pagode

Diese Pagode befindet sich auf einem 30m hohen Hügel. Sie wurde von König Minsawmon errichtet. An der Ostseite der Stupa befindet sich ein ca. 10m großer Fußabdruck.

Ratana San Roway Pagode

Sie stammt aus dem Jahre 1459 und wurde vom König Basawphyu gebaut und 2000 renoviert. Im Inneren der Pagode befindet sich eine sitzende Buddha Figur.

Ratana Mhan Kin Pagode
Pagode mit drei Treppenaufgängen. Durch einen höhlenartigen, verzierten Gang gelangt man ins Innere der Pagode.

Shwe Taung Pagode
Ca. 800 m südlich des Königspalastes finden Sie diese Pagode auf dem höchsten Hügel der Gegend. Dieser ist 75 m hoch.

Kala Myao Pagode

Ca. 350m südwestlich der Shwe Taung Pagode befindet sich diese Pagode auch auf einem Hügel. Daneben findet man eine 2m hohe Buddhastatue – die Sakkathila.

Jina Man Aung Pagode

Achteckige Pagode aus dem Jahr 1658. Der Eingang befindet sich am östlichen Portal.

Wuthaie Statue

Sie ist mit 4m Höhe die größte Buddha Statue von Mrauk U. Man findet sie nördlich des Letsekan Sees und einen halben Kilometer südlich des Palastes. Die Statue stammt aus dem Jahre 1515.

Lay Tan Khar Pagode

Hier finden Sie 4 in alle Himmelsrichtungen schauende Buddhafiguren.

Sakya Man Aung Pagode

Fast einen Kilometer nordöstlich des Palastes findet man diese Pagode aus dem Jahre 1629. Sie wurde von König Thirithudhammaraza erbaut. Sie ist 33m hoch und hat einen Grundriss in der Form einer Lotusblüte.

Neik Buzar Pagoden

Diese drei Pagoden wurden 1527 auf dem Neik Buzar Hügel errichtet.

Pa Ra Oke Pagode

Pagode aus dem Jahre 1571. Sie steht auf einem 15m hohen Hügel. Die Stupa ist nicht mehr komplett erhalten.

Pisei Pagode
Diese Pagode aus dem Jahre 11 23 steht auf einem 45m hohen Hügel und enthält eine Reliquie von Buddha.

Koe Thaung Pagode

Dies war ehemals eine der größten Pagoden von Mrauk U. Der obere Teil der Pagode ist bereits zerfallen.

Königspalast

Vom ehemaligen Königspalast sind nur noch die Wälle zu sehen. Der Rest ist inzwischen völlig zerfallen. Er war ursprünglich aus Teakholz gebaut. Im Gelände des Palastes gibt es ein Museum. Es ist Mo. bis Fr. von 09:00 bis 16:30 geöffnet. Ein Modell des Palastes kann man im Rakhine State Cultural Museum in Sittwe betrachten.

Land: Myanmar

Kontinent: Südostasien

Hotels