Phan Thiet

Vietnam

Phan Thiet / Mui Ne
Knapp 200 km östlich von Saigon liegen die kleine Hafenstadt Phan Thiet und das beschauliche Fischerdorf Mui Ne. In der Bucht zwischen diesen beiden Orten sind in den letzten Jahren zahlreiche Hotels unterschiedlicher Kategorie entstanden, die direkt am feinsandigen Strand liegen. Inzwischen gibt es hier eine gute Auswahl an landestypischen und ausländischen Restaurants und Cafes, Bars und Diskothequen sucht man hier vergeblich und so ist das Nachtleben hier eher ruhig und entspannt.

Der kilometerlange, feinsandige Strand ist ideal zum Schwimmen und eignet sich bestens für lange Strandspaziergänge. Bekannt und beliebt ist die Gegend inzwischen auch bei Wind- und Kitesurfern, da es fast ganzjährig sehr windig ist. Der Golfplatz liegt südlich von Phan Thiet.

Phan Thiet auch ein guter Ausgangspunkt für interessante Touren in die Umgebung. So lohnen sich Ausflüge in die lebhafte Stadt, die sich zu beiden Seiten des gleichnamigen Flusses erstreckt, zu den Cham-Türmen oder ein Trekking-Tag am Ta Ku Berg. Unter den einsamen Stränden ist vor allem der Mui Ne Beach mit seinen gewaltigen, bis zu 50 m hohen roten Sanddünen berühmt, die ein herrliches Motiv für jeden Hobby-Fotografen bieten.

In Phan Thiet gibt es eine „trockene“ und eine „nasse“ Jahreszeit. Von Oktober bis April ist es trocken und heiß, aber auch die Regenzeit von Mai bis September ist das Wetter meist sehr schön. Oft regnet es nur 1 bis 2 Std. pro Tag, dann scheint auch schon wieder die Sonne. Die Temperatur liegt ganzjährig bei 25-30 Grad Celsius.

Sandfliegen können periodisch auftreten.

Land: Vietnam

Kontinent: Südostasien

Hotels