Yangtze

Hongkong/ China

Von seiner Quelle in den Tanggula Bergen, in der Provinz Qinghai, bis zu seiner 6300 km entfernten Mündung in Yangzhou, verwandelt sich der Yangtze zu einem der mächtigsten Ströme der Welt. Er ist die Lebensader Chinas und durchzieht, mit mehr als 700 Nebenflüssen, neun Provinzen.

Nur noch bis 2003 wird es möglich sein, mit dem Schiff durch die weltweit einzigartigen drei Yangtze Schluchten zu fahren. Dann schließt sich der derzeit größte Staudamm der Welt und wird den Wasserspiegel über mehrere Hundert Kilometer um bis zu 175 Meter steigen lassen. Dadurch wird sich diese einzigartige Landschaft unwiederbringlich verändern.

Unzählige Dichter haben sich von der dramatischen Schönheit des Yangtze und seiner Umgebung inspirieren lassen. Der schroffe Felsen „Feengipfel“ ist Chinas Loreley, der die Schiffe beschützt. Die Schlucht des Schwerts verdankt ihren Namen einem Felsen, der einem aus der Erde ragenden Schwert gleicht. Die faszinierendste ist die dritte Schlucht, genannt Blasebalgschlucht. Es ist überwältigend, wenn man auf einem Schiff ganz nah an den mächtigen Felsen vorbeigleitet.

Land: Hongkong/China

Kontinent: Südostasien

Hotels