Höhepunkte Thailands

Rundreise in Thailand

1.Tag: Bangkok – Ayutthaya – Lopburi – Phitsanuloke

Frühmorgens verlassen Sie Bangkok in nördlicher Richtung und besuchen zuerst die ehemalige Königsstadt Ayutthaya, die im 17 Jh. wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt Hinterindiens war. In ihren Mauern lebten Händler und Handwerker aus aller Welt. Zu jener Zeit entstanden prachtvolle Tempelanlagen und Paläste, die bei der burmesischen Invasion im Jahr 1767 zerstört wurden.

Sie fahren weiter nach Lopburi und besuchen unterwegs den Tempel Wat Phra Phuttabat. Der auf einem Hügel gelegene Tempel, dessen gewaltige Treppe von einem Geländer in Form einer Nagaschlange gesäumt wird, beherbergt einen riesigen Fußabdruck Buddhas. Dieser Ort wird von Gläubigen aus ganz Thailand als Pilgerstätte verehrt. Mittags geht es weiter nach Phitsanuloke am Nan River, an dessen Ufer man immer noch viele Hausboote im Wasser schaukeln sieht. Übernachtung im Amarin Lagoon Hotel.

2.Tag: Phitsanuloke – Sukothai – Si Satchanalai – Lampang

Morgens besuchen Sie die Klosteranlage Wat Mahathat mit seinem berühmten Schrein. Weiter führt die Fahrt nach Sukothai, der ersten Hauptstadt des Königreiches. Um sich vor feindlichen Angriffen zu schützen, legten die Bewohner drei Erdwälle und zwei Gräben um die Stadtmauern. Der alte Teil von Sukothai zählt heute zu den bedeutensten historischen Stätten Asiens. Unvergeßlich bleibt der Anblick der sitzenden Buddha-Statue im Lotosblüten-Teich. Nach dem Besuch der Ruinen und der Tempelanlagen von Wat Sa Sri und Wat Sri Chum fahren Sie weiter nach Sri Satchanalai, der Schwesterstadt von Sukothai und sehen die dortigen Tempelanlagen. Weiterfahrt durch ländliche Gebiete und Übernachtung in der Lampang River Lodge.

3.Tag: Lampang – Goldenes Dreieck – Chiang Rai

Vormittags besuchen Sie noch den berühmten Smaragd-Buddha von Ko Kah und fahren weiter nach Phaya, einer Kleinstadt aus dem 11. Jh., in der das Landschaftsbild von Bergen und Dschungel geprägt ist. Hier besuchen Sie Wat Sri Kom Kam.

Über Chiang Rai fahren Sie nach Mae Sai, Thailands nördlichster Stadt. Eine Brücke über den Mae Sai-Fluss verbindet die Stadt mit Myanmar. Thais und Burmesen pflegen einen lebhaften Grenzverkehr, für Ausländer ist dies nur mit Sondererlaubnis möglich. Auf dem Markt gibt es schönes burmesisches Kunsthandwerk zu guten Preisen.

Von Mae Sai führt die Fahrt ins Zentrum des berüchtigten „Goldenen Dreiecks“, Treffpunkt der Grenzen von Burma, Laos und Thailand. Hier fließen die Flüsse Mekong und Kok ineinander.

Fakultativ wird eine Bootsfahrt auf dem Mekong angeboten. Weiter geht es in die malerisch am Ufer des Mekongs gelegenen Stadt Chiang Saen. Hier findet man immer noch Überbleibsel der Altstadt mit Ihren alten Tempeln, Buddha-Statuen und Schnitzereien. Weiterfahrt und Übernachtung im Wiang Indra Riverside Resort oder im The Legend Boutique River Resort & Spa in Chiang Rai.

4.Tag: Chiang Rai – Chiang Mai

Nordthailand ist bekannt für seine Bergstämme mit ihren traditionellen, farbenprächtigen Trachten. Am Morgen besuchen Sie verschiedene Dörfer der Bergstämme, die immer noch nach ihren alten Traditionen leben und in den Berghöhen ein einfaches Leben führen.

Sie fahren nach Mae Ka Chan, das für seine heißen Quellen bekannt ist. Die Einheimischen glauben, dass ein Bad in diesen Quellen Schmerzen lindern und Krankheiten heilen kann.

Auf der Fahrt nach Chiang Mai – der Rose des Nordens – erleben Sie entlang der Strecke eine malerische Berg- und Dschungellandschaft. Am Abend nehmen Sie an einem Kantoke-Essen teil. Ihnen werden typische Thai-Gerichte aus dieser Region serviert, während Tanzgruppen Szenen traditioneller Volkstänze darbieten. Übernachtung im Banthai Village in Chiang Mai.

5.Tag: Chiang Mai

Der heutige Tag gehört Chiang Mai und seiner Umgebung. Nach dem Frühstück besichtigen Sie den Queen Sirikit Botanischen Garten und eine Orchideenfarm. Anschließend besuchen Sie die interessantesten Plätze in Chiang Mai, wie den Wat Doi Suthep, der 1056 Meter über dem Meeresspiegel liegt und über 290 Stufen zu erreichen ist. Er bietet herrliche Panoramablicke auf die Stadt und Umgebung. Bei einem Bummel durch die verschiedenen Kunsthandwerksdörfer besichtigen Sie Handwerksbetriebe wie Seidenwebereien, Holz-, Möbelschnitzer, Lackarbeiten und Seidenschirm-Werkstätten. Übernachtung im Banthai Village (F/A).

6.Tag: Chiang Mai

Nach dem Frühstück steht Ihnen der Tag bis zur Abreise zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen.

Rundreise anfragen