Tempelruinen und Klöster

Rundreise in Indochina

7 Tage Privattour ab Luang Prabang bis Siem Reap

6. Tag: Siem Reap / Angkor
Nach dem Frühstück werden weitere Tempel besichtigt. Die Roluos Gruppe mit den Bauwerken Lolei, Preah Ko und Bakong. Danach unternehmen Sie einen Ausflug in die ländliche Umgebung von Siem Reap. Sie fahren auf schmalen Straßen vorbei an kleinen Dörfern und Feldern. In Kampong Kleang, an der nördlichsten Küste des Tonle Sap Flusses, erkunden Sie während einer Bootsfahrt die schwimmenden Fischerdörfer, sehen teilweise unter Wasser liegende Wälder und Fischfarmen. Übernachtung in Siem Reap.
4. Tag: Vientiane – Siem Reap / Angkor
Weiterflug nach Siem Reap. Nachmittags erster Rundgang durch Angkor Wat. König Suryavarman II weihte diesen Tempel dem hinduistischen Gott Vishnu. Sein Bau dauerte über 30 Jahre und ist eines der größten und vollkommensten sakralen Bauwerke weltweit. Im Angkor Wat befinden sich die längsten zusammenhängenden Flachreliefs der Welt, die die äußere Galerie auf ihrer gesamten Länge schmücken und Einblicke in die Geschichte der hinduistischen Mythologie gewähren. Ankor Wat wurde 1992 von der UNESCO zusammen mit weiteren Tempeln in Angkor zum Weltkulturerbe erklärt. Beobachten Sie den Sonnenuntergang über der Landschaft von Angkor von der obersten Terrasse eines altertümlichen Tempels. Übernachtung in Siem Reap.
5. Tag: Siem Reap / Angkor
Ein ganzer Tag ist wieder den Tempeln von Angkor gewidmet. Die Königsstadt Angkor Thom hat fünf gewaltige Tore und ist von einem 100 m breiten Graben umgeben. Im Zentrum befinden sich die wichtigsten Tempelanlagen wie der Bayon, Baphuon, die Elefantenterrasse, die Terrasse des Leprakönigs, Phimeanakas und ehemaliger Königspalast. Anschließend besuchen Sie Ta Prohm, den einzigartigen Dschungeltempel und das Juwel der Khmer Kunst, den Banteay Srei Tempel. Übernachtung in Siem Reap.
2. Tag: Luang Prabang – Pak Ou – Luang Prabang
Morgens bummeln Sie zuerst über den bunten Markt und erleben das Marktgewühl. Weiter geht es zum Königlichen Palast am Flussufer ( Nationalmuseum)und absclußend wird der Wat mai Tempel besichtigt. Dann starten Sie eine etwa 2stündige Bootsfahrt zur Pak Ou –Höhle. Am Zusammenfluss von Mekong und Nam Ou liegen in den steil aufragenden Kalksteinfelsen zwei Höhlen (Tham Thing, die untere Höhle und Tham Phum), die voller Buddhafiguren sind, aus allen Stilrichtungen und Epochen und in den verschiedensten Größen.
Auf dem Rückweg wird ein Stopp am Dorf Ban Xang Hai gemacht, das bekannt ist für seine Herstellung des Lao Lao, des örtlichen Reisweinschnaps. Übernachtung in Luang Prabang.
1. Tag: Luang Prabang
Flughafentransfer zum Hotel. Die alte Hauptstadt des Lan Xang Königreiches ist berühmt für ihre historischen Tempelanlagen und ihre herrliche, von Bergen umgebene Lage. 1995 wurde sie zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Bei einem Stadtrundgang werden Ihnen die wichtigsten Tempel gezeigt.
Sie besuchen Wat Xieng Thong, Wat Visoun und Wat Aham. Abschließend gehen Sie die Hauptstraße- die Wat Straße – entlang und mit Halt an den Tempeln Wat Sibounheuang, Wat Si Moungkhoun, Wat Sop und Wat Sene. Übernachtung in Luang Prabang.
3. Tag: Luang Prabang – Vientiane
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Weiterflug nach Vientiane. Nach dem Einchecken im Hotel lernen Sie die wichtigsten Tempel der charmanten Stadt kennen wie die prächtige goldene Pha That Luang Stupa, den Triumphbogen Patuxai, den Ho Pha Keo Tempel, der ehemalige Königspalast und besuchen weiter Wat Si Saket und Wat Si Muang. Übernachtung in Vientiane.
7. Tag: Siem Reap
Freizeit bis zum Flughafentransfer.

Land: Indochina

Kontinent: Südostasien

Rundreise anfragen